LUMIX G Fotostory: Die vielen Gesichter der ewigen Stadt

Schon lange gab es da den Wunsch, ein paar Tage nach Rom zu reisen. Es ist nicht die erste Städtereise, die wir gemacht haben. Noch nie habe ich mich allerdings so riesig auf eine Reise gefreut.
Man kann Rom natürlich ganz einfach über ein Reisebüro buchen und und mittels Führungen die Stadt erleben. Wer Rom ganz individuell erkunden möchte, kann aber auch einfach nur einen Flug und ein Hotel buchen. Dann nimmt man sich einen Stadtplan und lässt sich durch die Stadt treiben. So haben wir es gemacht.
Unser Flieger startete von Berlin-Tegel und nach nicht einmal 2 Stunden waren wir in Italien. Unser Hotel lag 10 Minuten vom Bahnhof Termini entfernt, mitten in der Stadt. Die meisten Orte konnten wir somit gut zu Fuß oder mit der Metro erreichen.

Natürlich standen bekannten Sehenswürdigkeiten auf dem Plan. Das Colosseum, das Forum Romanum, der Petersdom und noch so einige andere. Rom ist aber nicht nur das, Rom hat ganz viele kleine Gassen, kleine Läden und kleine Lokale, in denen man bis spät am Abend ganz lecker Essen gehen kann. So haben wir eine tolle Stadt erlebt, auch abseits der vielen bekannten Sehenswürdigkeiten.
Anfang Oktober ist die Stadt noch immer voller Touristen, die durch die Stadt streifen.

Mir persönlich hat die Freundlichkeit und unkonventionelle Art der Stadt sehr gefallen und Rom kann man durchaus auch mehrfach besuchen.
Ich würde Rom gerne noch ein paarmal besuchen.

LUMIX G Fotostory: Rom
Ein Muss für jeden Besucher in Rom ist der Vatikanstadt. Hier sieht man den Petersdom.

LUMIX G Fotostory: Rom
Auch am Abend zeigt sich der Petersdom von seiner schönsten Seite. Die Linien der Häuser und die Lichter führen schön auf das Motiv.

LUMIX G Fotostory: Rom
Es gibt einige schöne Motive am Abend im Bereich vor dem Petersdom. Hier zu sehen, einer der beiden Brunnen mit einer längeren Verschlusszeit.

LUMIX G Fotostory: Rom
Der Aufstieg zur Kuppel vom Petersdom ist zwar nicht etwas für Jedermann, dafür gibt es einen tollen Blick. Hier zu sehen der Petersplatz.

LUMIX G Fotostory: Rom
Abwärts von der Kuppel des Petersdoms. Ein Blick zurück.

LUMIX G Fotostory: Rom
Das Colosseum mal aus einer anderen Perspektive. Fotografiert vom Gelände des Palatin, er liegt oberhalb vom Forum Romanum,

LUMIX G Fotostory: Rom
Hier der Blick vom Colloseum zum Palatin hinauf.

LUMIX G Fotostory: Rom
Eine Statue in den Ruinen des Domus Augustana. Durch das Gegenlicht konnte eine schöne Silhouette erzeugt werden.

LUMIX G Fotostory: Rom
Auch dies sind Motive vom Palatin, die einfach abgelichtet werden wollten.

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom
Nach dem Besuch im Forum Romanum und dem Palatin ging es hinauf zum Blick durch das „Heilige Schlüsselloch“. Wir hatten Glück und haben nur Minuten dort warten müssen. Ich hätte nicht erwartet, dass es so schwierig wird, hier ein brauchbares Bild hinzubekommen. So das ich vor Aufregung fast vergessen habe,  mich einmal ohne Kamera umzuschauen.  Ich fand es überwältigend.

LUMIX G Fotostory: Rom
Die Sieben Hügel Rom bieten natürlich auch immer wieder die Möglichkeit über die Dächer der Stadt zu schauen. Gerade dies war sehr interessant und ist immer wieder ein schönes Motiv.

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom
Ich bin immer mal wieder bei Konzerten und fotografiere dort für die örtliche Presse und so hab ich auch schon das ein oder andere Bild von Instrumenten in meiner Bildersammlung. Ich finde es auch immer recht interessant nur Details des Instrumentes zu zeigen. So habe ich meine Kamera in der Engelsburg dann auch hier gezückt.

LUMIX G Fotostory: Rom
Ein Blick aus einem Fenster der Engelsburg. Im Hintergrund die Kuppel des Petersdoms.

LUMIX G Fotostory: Rom
Die bronzenen Statue des Erzengels Michael, die von Peter Anton von Verschaffelt geschaffen wurde.

LUMIX G Fotostory: Rom
Nicht nur oben auch unten gab es spannende Motive. Hier eine Spiegelung im Forum Romanum vom Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II. Das Gebäude wird wegen seiner Form auch als Schreibmaschine oder Hochzeitstorte genannt.

LUMIX G Fotostory: Rom
Spiegelung vor dem Colosseum.

LUMIX G Fotostory: Rom
Spielerei Abends auf der Engelsbrücke. Meine Lebensgefährtin und ich waren natürlich auch Abends in Rom unterwegs und da probiert man das ein oder andere aus. Ich fand den Effekt durch die lange Belichtung sehr schön.

LUMIX G Fotostory: Rom
Der Mond ist in Position.

LUMIX G Fotostory: Rom
Langzeitbelichtung vor dem Coloseum und ständig lief jemand über die Brücke auf der wir Stativ und Kameras aufgestellt hatten.

LUMIX G Fotostory: Rom
Roms Gassen und überall so viel Leben.

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom

LUMIX G Fotostory: Rom
Abends saß man dann auf der Straße vor den Restaurants und genoss den Wein und die Pasta.

Panasonic_lumix_G_Experience_LUMIX-GX8_Rom_31_305x305
Ein Blick nach Oben in den Gassen.

LUMIX G Fotostory: Rom
Gelato essen am Pantheon.

LUMIX G Fotostory: Rom
Straßenmusiker sind immer wieder ein dankbares Motive und davon gibt es viele in den Gassen von Rom, auf den Plätzen und vor den Touristenmagneten.

LUMIX G Fotostory: Rom
In der Sonne ganz entspannt auf einer Treppe sitzen, ein Buch lesen oder etwas schreiben. Auch das gehört dazu.

LUMIX G Fotostory: Rom
Geheiratet wird hier natürlich auch und dann gibt es Fotos auf allen wichtigen Plätzen. Das Paar huschte von Ort zu Ort und eine ganze Schar von Gehilfen und Fotografen hinterher.

LUMIX G Fotostory: Rom
Villa Borghese, Statue der Diana, auch wenn sie nicht da war.

LUMIX G Fotostory: Rom
Wo es ging wurde geparkt. Manchmal hatte man als Fußgänger echte Probleme,  daran vorbei zu kommen.

LUMIX G Fotostory: Rom
Ein letzter Blick am Vortag der Abreise von der Aussichtsplattform des Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II auf das Forum Romanum und das Colosseum.

ÜBER HOLGER SCHURACK


Panasonic_lumix_GX8_Fotostory_Rom

Ich heiße Holger Schurack, Jahrgang 1967, in Wolfen geboren und in Sondershausen zu Hause, habe 2 Kinder und einen Enkel.

Seit meinem 10. Lebensjahr fotografiere ich, wie fast jedes Kind bekam ich meine erste Kamera von meinen Eltern (eine Beirette SL 100 NL), später kaufte ich mir dann eine Beirette 35.

2007 habe ich die Fotografie zu meinem Hobby gemacht und kann nun nicht mehr davon lassen. Sobald mein Beruf und meine Familie es zulassen, bin ich mit der Kamera in der Hand unterwegs. So ist dann auch das ein oder andere interessante Projekt entstanden.

Seit 2016 bin ich mit der LUMIX GX8 unterwegs, meist mit dem 14-140mm Objektiv. Ab und zu auch mal mit einer 19mm Festbrennweite. Als Adapterlösung mit einem ganz altem 50mm Zeis Objektiv was mal an einer Praktika Nova1 war. Dies hat einen ganz besonderen Reiz, da hier noch alles Manuell gemacht wird und man durchaus einige Zeit für ein gutes Bild benötigt.

 pfeil Holgers Galerie

HOLGERS KAMERA


Mit dabei war natürlich auch immer meine LUMIX GX8, mit dem 14-140er Objektiv. Ich habe die Kamera seit 1 ½ Jahren und sie ist eine echte immer-dabei-Kamera geworden. Sie ist leicht, klein und handlich, so dass man damit nicht auffällt.

Alles was eine Kamera braucht, ist dabei und ich hatte viel Spaß dabei mit der GX8 zu fotografieren.
Etwas ganz besonderes für mich ist der klappbare Sucher, ich bin 1.92m groß und so habe ich doch immer mal eine andere Perspektive.

pfeil LUMIX GX8

pfeil Objektiv H-FS14140

Panasonic_lumix-G-Experience_Fotocommunity_GX8_Fotostory_Rom


Kommentare von Mitgliedern

  1. haas-bellenberg Einen Kommentar gepostet auf 11 Februar 2017 bei 12:04

    Hallo, Holger,
    das sind eindrucksvolle Bilder, ein gelungenes Portrait der Stadt!
    Glückwunsch dazu!
    Gruß Thomas (haas-bellenberg)

    • king67 Einen Kommentar gepostet auf 24 Februar 2017 bei 17:51

      Hallo recht vielen Dank, es freut mich wenn Dir die Fotostory gefällt.

  2. pimboli Einen Kommentar gepostet auf 19 Februar 2017 bei 21:02

    Hallo Holger!
    Mit der Beirette hat es damals auch bei mir (noch geknipse) angefangen.
    Und heute sind wir ein ganzes Stück weiter. Da hast du uns schöne Aufnahmen mitgebracht.
    Meine Tochter war auch schon in Rom und hat geschwärmt. Ich sehe auch warum. Da würde ich ja nur noch fotografieren.
    Eine gelungene Story, Danke fürs zeigen.
    Gruß Uwe

    • king67 Einen Kommentar gepostet auf 24 Februar 2017 bei 17:55

      Hallo es freut mich wenn Dir die Fotostory gefällt, eine Beirette 35 steht noch immer in meinem Regal und ist genau wie die Praktica Nova 1 noch immer einsatzbereit. Ich hab früher gern mit der Beirette geknipst 🙂 .

  3. game Einen Kommentar gepostet auf 20 Februar 2017 bei 23:51

    Hallo Holger,
    eine schöne und interessante Fotostory zeigst du hier. Rom ist schon faszinierend. Ich hatte vor einigen Jahren das Glück meinen Mann auf einer Geschäftsreise begleiten zu können und während er arbeiten musste habe ich mich allein nur mit meiner Kamera auf den Weg gemacht. Die Bilder kann ich hier nicht zeigen da ich noch keine Panasonic hatte.
    Liebe Grüße
    Game

    • king67 Einen Kommentar gepostet auf 24 Februar 2017 bei 17:58

      Hallo Game, ja das kenne ich, ich hätte auch eine andere Kamera mitnehmen können, hab mich dann aber ganz bewusst für die GX8 entschieden, 😉 so schön leicht und handlich wäre es sonst nicht geworden und ich war Abends froh, je weniger um so besser. Es freut mich wenn Dir meine Fotostory gefällt.

Hinterlasse einen Kommentar

Du mußt angemeldet sein, um zu posten..