Foto News: Der fotografische Blick – Inspiration ist lernbar

Wie man richtig mit seiner Kamera umgeht und welche technischen Möglichkeiten sie einem bietet, kann theoretisch jeder lernen. Schließlich reichen Interesse, Zeit und eine intensive Auseinandersetzung mit der Bedienungsanleitung dafür aus. Doch ist es auch möglich, das eigene Auge zu trainieren, um vielversprechende Motive besser zu erkennen und optimal zu inszenieren? Anders formuliert: Ist der fotografische Blick lernbar? Selbstverständlich. Hier erfahrt ihr, worauf es ankommt.

Im ersten Schritt kann es helfen, sich beim Betrachten von Bildern mit dem Bildaufbau und der Bildkomposition auseinanderzusetzen. Welche konkreten Aspekte machen ein Bild interessant? Warum sind bestimmte Bilder fesselnder als andere? Die Lehren und Informationen, die man aus der Beantwortung dieser Fragen zieht, helfen später, intuitiv die richtigen Motive und den optimalen Bildausschnitt zu wählen.

Eine weitere hilfreiche Methode, um den fotografischen Blick zu schulen, ist die Verwendung von Bildbearbeitungsprogrammen. Die Übung: Ihr versucht weniger aufregende Bilder mithilfe des Programms so auszurichten, dass sich deren Wirkung verbessert. So vermittelt häufig erst ein gewisser Leerraum das gewünschte Gefühl.

Noch mehr Tipps zu diesem Thema erhaltet ihr hier.

Foto News: Der fotografische Blick – Inspiration ist lernbar

Bild: optine

Hinterlasse einen Kommentar

Du mußt angemeldet sein, um zu posten..